Donnerstag, 4. Oktober 2012

BerlinVokal in New York City - Tag 3

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Viele Chormitglieder nutzten unabhängig voneinander den Vormittag, um die Gedenkstätte des Terroranschlags vom 11.9.2001 zu besuchen. Der Andrang ist so groß, dass man sich am besten vorab per Internet die Zugangstickets bestellt und so einen „timeslot“ bekommt, um langes Warten in der Schlange zu vermeiden. Eine lange Schlange gibt es aber trotzdem: Es ist alles minutiös durchgeplant, und die vielen Menschen werden durch Sicherheitskontrollen geschleust, die auch jedem Flughafen alle Ehre machen würden. Ist man endlich auf dem Gelände angekommen, kann man sich der Kraft des Ortes nicht entziehen: Die fürchterlichen Bilder der einstürzenden Bauten sind sofort wieder präsent. Die Gedenkbrunnen sind mehr als gelungen, sie verleihen dem Ort eine unglaubliche Magie. Am Rande entstehen die imposanten Neubauten des World Trade Centers, bald werden sie fertig sein. Wenn der Baulärm verebbt ist, wird das Gelände sicherlich noch eindrucksvoller.

Währenddessen lauschte eine kleine Gruppe in der Avery Fisher Hall den Klängen der New Yorker Philharmoniker unter der Leitung von Alan Gilbert. Eine öffentliche Generalprobe ermöglichte akustische Einblicke in Werke von Bach, Schönberg und Mozart. Es war eine tolle Gelegenheit, die konzentrierte Atmosphäre bei der „Verfeinerung“ einiger Passagen sowie die Virtuosität und sympathische Offenheit des Solisten Emanuel Ax zu erleben.
Am Abend wurden wir dann alle gemeinsam bei einem Workshop mit Evelyn Tröster (ein wahres Energiebündel mit Wurzeln in Franken und langjähriger Bühnenerfahrung) aktiv. Improvisation mal etwas anders als gewohnt: Evelyn stellte uns Sänger wie eine Band zusammen und verteilte entsprechenden „Rollen“. Einige betätigten sich als „Motor“, andere experimentierten als „Counterpoint“ oder testeten das Prinzip des „Interlockings“. Diese theoretisch unterstützten Phasen wechselten sich mit freieren Improvisationen ab und am Ende belohnten wir uns mit einem gegenseitigen Besingen. Wir hatten eine Menge Spaß zusammen und nehmen sicherlich einige Anregungen mit in zukünftige Gesangsaktivitäten.

Autorinnen: Kirsten und Doortje

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen